Digimon Tamers – Fehler/ Änderungen

Hier werdet ihr, soweit es uns möglich ist, Animations-, Übersetzungs und Story Fehler vorfinden. (Die meisten sind von Tsuki Uzumaki gefunden worden.)

Gleich vorweg: Guilmon spricht in der Original Fassung von sich immer in der dritten Person. Dies zeigt, das er noch sehr jung ist. Im deutschen tut er dies nicht.

 

Im A-Typ Opening (also im deutschen ununterbrochen) ist das Metall von WarGrowlmon seinen Mund rot, statt grau.

In Folge 01 sagt nach der Schule, wo es etwas windig ist, einer: „Was ist das auf einmal für ein Sturm?“ Und Takato sagt in der Szene darauf: „Oh man, der Wind pfeift einem ganz schön um die Ohren.“ Im Original spricht niemand in diesen zwei Szenen, die deutsche Fassung wird dadurch jedoch besser. Als Takato nach Hause kommt, sagt sein Vater nur jeweils zweimal „Oh.“ Im deutschen sagt er: „Oh? Hallo.“
Henry fragt im deutschen: „Was ist?“ im Original sagt er nichts.
Reika sagt im Original das Wilde sei in „West-Shinjuku“ im deutschen wird kein geneuaer Ort angegeben. Takato sagt in der deutschen Fassung sofort, er habe ein „D-Power“, fraglich ist aber, wie und woher er auf diesen Namen kommt. Im japanischen sagt er, er habe ein „Digivice“, was deutlich mehr Sinn macht.

In der Vorschau zu Folge 02 (und in der Folge selber) haben alle Jungs in der Szene, mit Ausnahme von Takato, keinen Glanz in ihren Augen.


In Folge 02 sagt Guilmon zu Takato, am Anfang der Folge „Mama?“ Es kann sein, das man dies so rausgehört hat, weil er nur unverständliche Laute von sich gibt, aber „Mama“ macht natürlich keinen Sinn. In der selben Szene ist das untere Dreieck, nicht schwarz.

In Folge 03, als Guilmon und Renamon kämpfen und Takato nach ihm ruft, läuft er zu Takato und fragt: „Was ist, Takato?“ Im deutschen ruft er an dieser Stelle nur seinen Namen.  Die drei Jungs an denen Rika vorbei geht, unterhalten sich im Original nicht, erst als der eine Rika ansprechen tut, im deutschen wurden Sätze dazu erfunden. Kazu und Kenta spielen Karten, als Kazu mit seiner SkullMeramon Karte gewinnt, sagt er im japanischen, das er dank der Ultra-Digitation gewonnen hätte. im deutschen sagt er: „Danke Kenta, die Ultra-Digitations-Karte um die wir gespielt haben, gehört jetzt mir.“ Wieso sollten sie um eine Karte spielen, die eh ihm gehört?

                             

In Folge 04 gibt es einige Animationsfehler. So hebt Henry sein Bein nicht weiter an und es sieht aus, als würde er durch das Schild durchspringen. In einer weiteren Szene fehlt das weiß an seinen Augen. Die Pfoten von Terriermon sind schwarz, eigentlich müssten die grün sein. In der letzten Szene, hält Henry eine Karte in der Hand, welche komplett rot ist, sie müsste aber grün sein. Im Rückblick, als die Geschwister Geschenke bekommen, reden die ältere Schwester und der Bruder nicht, im deutschen wurden Sätze hinzugefügt.  Als Henry sich über das Digimon Spiel aus den USA freut, sagt sein Vater im Original: „Genau, das gab es da schon zu kaufen.“ Im deutschen sagtt er: „Ich habe mir gedacht, das ist was für dich.“
Als Numemon, Vegimon und Monochromon von Gorillamon besiegt werden, machen sie im deutschen Geräusche, was besser passt, im japanischen machen sie keine. Das Gleiche ist auch der Fall, als Gorillamon nach Terriermons Attacke zu Boden fällt, was im deutschen ebenfalls besser ankommt.

In Folge 05, als Takato sich vorstellt wie Kazu als Calumons Tamer wäre, wird nach seiner Niederlage nur abgezählt. Im japanischen ruft Kazu jedoch noch: „Hey, steh auf, Calumon!“ Außerdem sind am Anfang und am Ende der Folge, im deutschen, mehr Geräusche zu hören, als die Kinder den Schulhof sehen, was besser wirkt, als im japanischen wo die Szenen fast ohne Ton sind.

 

In Folge 06 kann Rika ihr D-Power einfach an ihrem Gürtel befestigen, als wenn es magnetisch wäre, dies geht natürlich nicht. In einer Einstellung fehlt der Glanz in Renamon seinem Auge.
Als Rika nach Hause kommt und gleich wieder geht, fragt ihre Oma sich, ob ein Mädchen so sein sollte, im deutschen fragt sie sich, ob es gut ist, das Rika fast nie Zuhause ist. Takato, Henry und ihre Digimon spielen „Schere, Stein, Papier“. Im deutschen wird gesagt, Guilmon würde die ganze Zeit eine Schere benutzen und so verlieren, das scheint zwar so auszusehen, macht aber keinen Sinn, da die anderen drei auch alle eine Schere nutzen. Im Original nutzt Guilmon nämlich Papier.
Nachdem Rika die SnowAgumon Karte gespielt hat, sagt sie die Attacke und nicht Renamon, im deutschen sagt Rika sie nicht, sondern Renamon, was passender ist.  In der deutschen Fassung sagt Rika, „Dokugimon“, statt „Dokugumon“.  Rika sagt im japanischen, als sie die Snimon Karte spielt „Tetsu no yaiba“.
Diese Attacke kann es gar nicht, im deutschen wird Zwillingsschere gesagt. In der deutschen Fassung sagt Rika, als Renamon am Boden liegt, zuerst nichts, es wurde vergessen, im japanischen sagt sie an dieser Stelle: „Renamon!“ Als Renamon im sterben liegt, ruft Rika im Original nur seinen Namen, im deutschen ruft sie: „Renamon, bitte nicht!“ Was etwas mehr die Partnerschaft untermauert.
Kyubimon wird im deutschen „Kiyubimon“ ausgesprochen, wobei Rika es in dieser Folge kurz richtig sagt. Die zweite Attacke von Renamon – „Koenryū“ wird in dieser Folge von uns „Feuerkugel“ gennant, in allen weitern Folgen wird daraus dann „Powerkugel“.

In Folge 07   Im japanischen wünscht Takato Guilmon viel Glück, das er bald wieder träumt, im deutschen erklärt er ihm, was Alpträume sind, da Guilmon gefragt hatte, ob Träume immer gut sind. Im japanischen sagt Rikas Oma, sie habe keinen Kuchen mehr als Takato zu Besuch kommt, im deutschen sagt sie jedoch: „Ich glaube ich habe sogar noch ein Stückchen Kuchen da.“  (Es ist nichts relevantes, aber irgendwie lustig). Im deutschen, als Takato Rika ein paar Fragen stellt, sagt er am Ende, er hatte gehofft, sie weis das, also ob Digimon wieder zu Daten werden. Im japanischen sagt er jedoch, das dies traurig wäre. Im deutschen macht sein Satz, keinen wirklichen Sinn.
Als Takatos Eltern sich sorgen machen, sagt die Mutter im deutschen, das sie glaubt, Takato habe einen neuen Freund. Im japanischen sagt sie, ihr tun die Kinder von heute leid. Worauf dies bezogen ist, erfährt man nicht, weswegen der deutsche Satz schon etwas mehr Sinn macht.
Als Saiko, also Rikas Oma, am Computer sitzt und es klingelt, fragt sie sich, ob Rikas Mutter wohl gerade klingelt und sie die Tür öffnen würde. Im deutschen fragt sie sich, ob es Rumiko ist und Rika die Tür öffnen würde. Rumiko ist der Vorname von Rikas Mutter, das Problem ist nur, das man das bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht weis, was den Zuschauer durchaus verwirren kann. Nachdem Guilmon sich auflöst, ist im deutschen nachdem Satz „Ob das alles nur Einbildung war…“ eine längere Pause. Im japanischen fragt Takato sich noch, ob das möglich sein könnte.
Als die drei Tamer sich über Guilmons verschwinden unterhalten, sagt Takato nur zu Rika: „Digimon, sind Freunde.“ Im deutschen sagt er das auch, aber zuvor sagt er noch: „Ach, halt doch die Klappe!“ Was ihn unfreundlicher wirken lässt.

 

In Folge 08 sieht man Impmons Finger, als die Flamme um die Menschen herumschwirrt und das Kinn von Devidramon ist mal wieder schwarz, statt blass. In der japanischen Fassung sagt übrigens Takato: „Guilmon entwickelt sich zu Growmon“ während es in der deutschen Fassung Guilmon selbst sagt. Alle japanischen Namen der Paare, wurden im deutschen nicht gennant und als der eine Mann sagt: „Ich liebe dich“ wurde dies im deutschen in „Da bist du ja“ geändert, als ob Männer so etwas nichts agen dürfen. Takato sagt erst den Karteneffekt und dann Card Slash, im deutschen ist es anders herum. Im deutschen sagt Rika, es sei Schwachsinn von Takato, die Geschwindigkeit zu erhöhen, der genaue Grund wurde aber nicht gesagt.  Im japanischen sagt sie, das der Ort, an dem Guilmon kämpft, zu eng sei.

In der Folge 09 ist Growlmon gegenüber Folge 08 viel zu klein gezeichnet. Darüber hinaus ist er auch in der Folge selbst, immer wieder unterschiedlich groß gezeichnet. Als Takato fragt, wie Growlmon sich fühlt, also es ihn juckt oder er schmerzen hat, antwortet Growlmon im japanischen mit „Nein.“ Bei uns sagt er gar nichts. Als Takato auf Jen trifft, fragt er im deutschen nur, ob er sie etwas fragen könnte. Im japanischen sagt er, er müsse ihr etwas gestehen, weswegen beide ja auch rot werden. Als Impmon auf Growlmon trifft, sagt  Growlmon, Takato habe ihn verboten mit Impmon zu spielen, im deutschen sagt er nur, Takato hat gesagt er soll hier schlafen.

In der Folge 10 nutzt Takato kurz eine Andromon Karte, um Henry seinen „Slash Move“ zu zeigen, Guilmon bekommt jedoch nicht die Fähigkeiten von Andromon. Als Rika sich an die Folge davor zurück erinenrt, sagt sie im japanischen gar nichts, im deutschen sagt sie halt den Satz, den sie in der Folge zuvor gesagt hat. Als Rika sauer auf Renamon wird, ist ihr erster Satz im Original: „Ich bin kein Kind mehr!“ Im deutschen fragt sie nur: „Was bildest du dir eigentlich ein?“ Das erste ist eine typische, trotzige Reaktion. Als Renamon zum Kampf erscheint, bei IceDevimon sagt Rika im Original nur: „Renamon…“ Im deutschen sagt sie: „Du bist gekommen…“ Was die Partnerschaft mehr hervorheben tut. Als Renamon zu Boden geht, fragt IceDevimon im deutschen: „Warum machst du den so eine Trauermiene? Ich darf doch wohl hoffen, nicht etwa seinetwegen.“ Im japanischen fragt es: „Du fühlst mit ihm? Wieso?“

In einer Szene der Vorschau, hat das kleine Mädchen ein helles Tuch auf dem Kopf, eigentlich ist es roßa.

In Folge 11 wird der Name von „Musyamon“ in der deutschen Fassung immer „Musiyamon“ gesprochen und auf einmal sagen Takato und Henry „Hyper Beschleuniger“ statt „Highspeed“.
Als Terriermon auf Henrys Kopf sitzt und eine Frau das sieht, lacht sie von der Gestik, aber man hört im japanischen nichts, im deutschen wurde die Frau synchronisiert, was besser passt. Als Henry und Renamon sich im Park treffen, spricht Henry das aus was er denkt, im deutschen denkt er aber alles nur, was in der Szene keinen Sinn ergibt. Als der Mann aus seinem Auto springt, sagt er im Original nur: „Hilfe!“ im deutschen wurde noch ein „Der Blitz hat eingeschlagen“ hinzugefügt, um die Situation aufzulockern.
In der deutschen Vorschau heißt es, Takato will Rika dazu bringen sich mit Renamon zu vertragen, stimmt nur nicht, da Henry mit Renamon spricht.

In Folge 12 sagt Calumon „Tai-chu“ statt „Tai-chi“.
Als Takato und Henry sich über Rika unterhalten und Henry fragt ob Guilmon Takatos Freund ist, antwortet er im Original das sie es sind, das man sie auch Kameraden nennen könnte.  Im deutschen sagt Takato nachdem Satz mit den Freunden, Guilmon sei nach Henry sein zweitbester Kumpel. Es ist zwar nett das man die Freundschaft der beiden vertiefen will, es ist aber nicht nötig und mindert die Partnerschaft ab.

 

In Folge 13 kann man ganz klar erkennen, das die Person oben rechts, mit der Yamaki spricht, eine Frau ist. Im japanischen spricht auch eine Frau, bei uns jedoch hat man einen Mann genommen.
Am Anfang der Folge, die Durchsage aus dem Hubschrauber, ist englisch, bei uns ist sie deutsch. Als Yamaki und seine Leute das DarkLizarmon löschen, sagt es im japanischen: „Götter, gestaltet die Welt neu.“ Im deutschten sagt es: „Lieber Schöpfer, bitte ändere die Farbe in dieser Welt.“ Als Takato Frau Asanuma fragt, wieso sie Lehrerin geworden ist, sagt sie im deutschen, sie dachte das sei ihre Berufung, im japanischen sagte sie, sie ging davon aus, das es ein sicherer Beruf ist. (Wegen Geld und Anstellung!) Als Takato ihr antwortet, sagte sie zu sich selber, er solle nicht so tun, als wenn er sie verstehen würde. Im deutschen sagt sie zu sich, sie ist vermutlich überarbeitet, sie geht also auf Takato gar nicht ein. Als Kazu und Kenta weggehen wollen, sagt er im deutschen nur:  „Gehen wir zu mir Kenta.“ Im japanischen schlägt er vor, das sie ein Videospiel spielen, der japanische Satz ist halt nicht so belanglos.  Als Guilmon erklärt, das er nicht weis was Freundschaft ist, sagt er im japanischen: „Ich glaube es ist das, was dich zu dem macht, was du bist.“ Im deutschen erklärt er es leichter mit einem: „Ich glaube es ist das Gefühl was ich habe.“ Als Yamakis Mitarbeiter vor Henrys Vater auftaucht und seinen Namen falsch sagt, sagt er im japanischen: „Nicht wenn man es Japanisch liest.“ womit er recht unfreundlich/ Rassistisch wirkt. Im deutschen sagt er: „Dann hat man mir wohl falsche Informationen gegeben. Man kann ja nicht jeden Dialekt beherrschen.“ Er klingt also freundlicher. Als Rika am Ende der Folge mit Renamon redet, sagt sie im deutschen: „Ich glaube ich bin gerade ein wenig froh, weist du.“ Der Zuschauer versteht nur nicht, wieso sie das ist. Im japanischen sagt sie gezielt: „Ich habe mich nur über deine Worte gefreut.“ Außerdem ist der Satz den sie dann sagt, im deutschen genau anders herum. Im japanischen sagt sie: „Früher hätte ich nie gedacht, das Digimon so empfinden können.“ Im deutschen sagt sie: „Ich hätte nie gedacht, das ich für Digimon so etwas wie Freundschaft oder Zuneigung empfinden könnte.“ Beide Sätze passen aber und sind gut. Als Henry beim Essen mit seinem Vater über Digimon reden will, flüstert dieser im japanischen, das sie nicht jetzt reden. Im deutschen sprcht er normal laut.

In Folge 14 gab es von RTL2 einen schlechten Schnitt. Dadurch dass, das Eyectach genau in dem Moment einsetzt, als Kyubimon von Mihiramon getroffen wurde, geht eine Szene, in der Takato hochschaut und sagt: „Unmöglich!“ verloren. Anschließend sieht man Rika, welche „Kyubimon ist…“ sagt, dann setzt das Eyecatch ein. Die Szene wie Kyubimon wieder zu Renamon wird und Rikas Gesicht, diesmal sagt sie nichts, werden wiederholt. Am Anfang der Folge wo Takato mit Yamaki spricht, hört man im japanischen die Digimon, welche gelöscht werden viel lauter, als im deutschen. Vermutlich wollte RTL2 keine Kinder erschrecken. Als Yamaki Henry am Kragen packt, fragt Rika im japanischen wer das ist, im deutschen sagt sie, der spinnt wohl. (Was in dem Moment besser passt.)  Als Takatos Vater Baseball sieht, wird oben drüber eingeblendet, das es eine Eilmeldung gibt und etwas seltsames in West-Shinjuku passiert, nur hat RTL2 diese Meldung nicht übersetzt. Als Rika und Henry zu Takato laufen, sagt Henry im japanischen viel mehr, als im deutschen: „Warte! Renamon kundschaftet die Lage aus.“ Im deutschen sagt er nur: „Warte!“ gefolgt von einer längeren Pause und einem „Hm.“ Der Grund hierfür ist: Henry bewegt beim Reden nicht den Mund, es ist also ein Animationsfehler, weswegen das Synchronstudio vermutlich extra den Satz fallen ließ, da es keine
Lippensynchronisation in der Szene gab. Als Renamon besiegt am Boden liegt, sagt Takato im japanischen: „Es hat Renamon so locker besiegt…“ Was zeigt, das er erstaunt ist, da Renamon ja so stark ist. Im deutschen sagt er: „Ich hoffe Renamon…wird schnell wieder zu kräften kommen.“ Was ihn zwar netter macht, der Satz ist aber vollkommen falsch. Als Guilmon digitiert, sagt es im japanischen nichts, im deutschen sagt es den üblichen Spruch, was auch besser passt, da es keinen Sinn geben tut, Guilmon hier Stumm zu lassen. Auch die zweite Attacke sagt Growlmon im japanischen nicht, im deutschen schon. Als Takato wieder aufwacht, sagt Rika: „Du bist zusammen gebrochen, das war vielleicht ein Schock.“ Im japanischen klingt sie etwas besorgter, weil sie da: „Was glaubst du, was wir uns für Sorgen gemacht haben?!“ sagt.

Als Guilmon in Folge 15 eintrifft, fehlen die Symbole in seinem Gesicht.
Während des Kampfes gegen Sandiramon, als Henry aus der U-Bahn steigt, wird im japanischen eigentlich die zweite Strophe von „Slash!“ gesungen, bei uns beginnt leider wieder die erste Strophe von „Spiel dein Spiel“.
Der Junge, welchen Henry rettet, heist „Taka-chan“, allerdings sagt im deutschen die Frau nur „Mein Junge!“:
Die Karte, welche Henry spielt, nennt er „WarGreymon Brave Shield“ bei uns wird sie „WarGreymon Schutzschild“ genannt. (Die Karte heist im Original nur „Brave Shield“.) Am Anfang der Folge sagt Henry nur „Digimon Tamers“ als er die Fahne sieht. Im deutschen liest er es und fragt, was das sein soll. Takato sagt das es eine Fahne ist, ihre Fahne, während er im deutschen etwas unfreundlich rüberkommt in dem er: „Das ist eine Fahne, bist du blind?“ sagt. Das unfreundliche geht im deutschen aber noch weiter. Als Guilmon die Fahne kaputt macht, beschwert sich Takato im Original über ihn, aber im deutschen sagt er, Rika habe Guilmons Gefühle verletzt, was überhaupt keinen Sinn macht. Als Suzie sagt das Takato am Telefon ist, sagt sie im japanischen „Machida“ weil sie seinen Nachnamen nicht richtig aussprechen kann, im deutschen ließ man dies weg. Und wieder ist Takato in einer Szene unfreundlicher. Als Rika und Henry beide absagen, fragt er sich, was die beiden wirklich vorhaben, er unterstellt ihnen also das sie lügen. Im Original sagt er nur, sie könnten etwas motiviter sein. Als Sandiramon in der U-Bahn auftaucht, macht Rikas Oma im deutschen ein Geräusch, was in der Szene besser passt, wegen dem „Nebel“ eben. Im japanischen ist an der Stelle nichts zu hören.

In Folge 16, spricht Takato seine Lehrerin im Original, die ganze Zeit mit ihrem Vornamen „Nami“ an. Im deutschen verzichtete man darauf, weil es unhöflich und eher untypisch ist. Als die Digimon auf der Brücke sind, hört man im Original viel deutlicher das Echo im Hintergrund, als in der deutschen Fassung.

In Folge 17 sagt Kenta zu den anderen Jungs, er will ihnen seine seltenen Karten zeigen, im deutschen sagt er, sie könnten ja ein Video sehen. Im japanischen sagt Takato, das sie zurückverfolgen woher die Karte kam, im deutschen sagt dies irgendein Junge.  Im japanischen, als Impmon erfährt das der Mann Henrys Vater ist, den er angreift, wunder er sich nur über Terriermons Worte und haut ab. Im deutschen wirkt er netter und ist verwundert darüber, das der Mann Henrys Vater ist und wirkt so, als wenn er ihn nicht verletzten wollte. In einer Szene wo zwei Jungs Karten tauschen, wird in der Szene nichts gesagt, im deutschen sagt der eine: „Die hier.“ Was aber besser passt, als kein Ton. Kurz bevor Henry die blaue Karte nutzt, ruft Takato nach ihm, im deutschen ruft Gargomon nach Henry.

In Folge 18 sagt Rika „Power erhöhen, Kyubimon“, somit wird nicht deutlich welche Karte sie eigentlich spielt. Im japanischen sagt sie „Power Charger“, welche wir schon aus Folge 15 kennen. Außerdem wirkt Rika in der deutschen Fassung so, als ob sie Models und Kleider hassen würde und sich darüber lustig macht, im japanischen ist sie von so etwas nur genervt und hat einfach kein Interesse daran. Im Original sagt Rikas Mutter auch, sie sollte wütend auf Rikas benehmen sein, was zeigt, das sie nicht so ot sauer ist. Im deutschen fragt sie sich wegen Rika, wie man nur so undankbar sein kann, was sie wütend darstellt. Das Vajiramon im Tokio Stadtion auftaucht, wird im deutschen so nicht gesagt, es wird: „National Stadion“ gesagt. In der Folge st zum ersten mal „EVO.“ als Full Version zu hören. Im deutschen beginnt „Sei frei“ einfach wieder von vorne.

In Folge 19, als Indramon Impmon verprügelt, fragt Rika Renamon im Original: „Wollen wir wirklich nichts tun?“ Im deutschen fragt sie Impmon: „Willst du immer noch keine Hilfe?“ Obwohl dieser ziemlich weit weg ist und sie Renamon anspricht.

In Folge 20, als Henrys Vater und die anderen Erwachsenen bei Yamaki sind und Kazu und Kenta sehen, sagt er im deutschen: „Die kenne ich doch!“ Er kennt sie jedoch nicht, weswegen er im japanischen auch nur: „Doch nicht etwa…?“ sagt.

In Folge 21 ist Leomons Fell unten an den Beinen schwarz, statt braun. Als Jen in der Bäckerei ist, sagt sie „Herr Matsuda“ was der japanische Nachname von Takato ist. Außderm, nachdem Kenta und Kazu ihr zeigen wollen, wo Takato ist, sagt sie im deutschen: „Ich kann schon alleine laufen.“ Im japanischen sagt sie nur: „Wartet.“ Als Henry zu Takato sagt, er hat sich das mit den Deva nicht ausgedacht, das sie gut und Götter sind, wird im deutschen von Guilmon und Terriermon nur gesagt, das sie das alles nicht verstehen. Im japanischen sagt Guilmon aber, das Henry nicht mit Takato schimpfen soll und Terriermon erwidert darauf, das Henry, dies doch ganz nett gesagt hätte.

In Folge 22 sagt Takatos Mutter am Anfang zu der Kundin, dass, das Brot frisch gebacken sei, sie macht also Werbung. Im deutschen sagt sie: „Freut mich das es ihrer Mutter schon besser geht. Grüßen sie, sie bitte von mir.“ Als Rika zu ihrer Mutter sagt, sie habe etwas mit Freunden vor, sagt ihre Mutter dann am Handy: „Was? Spinnt die?“ Im japanischen sagt sie, weil Seiko antwortet: „Mama!“  Als Kazu seinen Pose zeigt, sagt er im japanischen: „Matrix Evolution.“ und fragt Calumon, wie es war. Im deutschen sagt er: „Highspeed Plug in D.“ und fragt allgemein wie es war. Als Jen ihre Karten zeigt, sagt Takato im deutschen: „Ich bin auch überrascht.“ Im Original sagt er nur ihren Nachnamen. Als Vikaralamon alles zerstört, denkt Rika an ihre Mutter, im deutschen wurde dies etwas verbessert, da sie zusätzlich auch an ihre Oma denkt. Henry sagt im deutschen nur, er will seine Schwester beschützen, im japanischen sagt er, er will seine Geschwister beschützen.

In der Folge 23 ist bei WarGrowlmons Maske rot in der Mitte, es müsste aber grau sein. Rika sagt in der Folge zu Takato, dass die Digimon, selbst wenn sie digitiert sind, immer noch ihre Freunde sind. Aber etwas später spricht Takato Henry darauf an und sagt, er habe recht damit, das die Digimon ihre Freunde sind. (Im japanischen und somit auch im deutschen, ein Fehler.) In der deutschen Fassung gibt es vom Erzähler eine Zusammenfassung wegen der Folge davor, im japanischen nicht. Im japanischen wird erwähnt, das Vikaralamon auf der Meiji-Straße unterwegs sei, im deutschen wird der Name nicht erwähnt. Takatos Mutter sagt, nachdem die Polizei sie ansprach, sie sei zu allem bereit, was wenig Sinn ergib, im deutschen fragt sie sich, wo Takato steckt. Rika fragt sich im Original, welche Karte sie benutzen soll, um Taomon zu helfen, was zeigt das sie überlegt. Im deutschen fragt sie gezielt Henry, was so wirkt, als wäre sie verzweifelt. Yamaki sagt im deutschen, das die Kinder genug gespielt hätten, im deutschen spricht er Henrys Vater an und sagt, das er intelligenter sei, als er und sein Team. Als Takato die Digitation hinterfragt, sagt Henry im deutschen: „Es gibt sicher einen guten Grund dafür, warum sie sich so verhalten.“ Der Satz macht keinen wirklichen Sinn. Im Original sagt er dagegen: „Es gibt einen Grund dafür, warum sie größer und stärker werden.“ Als das Gebäude zusammenbricht, sagt Yamaki zu seinem Mitarbeiter, er soll bleiben. Im japanischen spricht dieser nur von den Erschaffern der Digimon und das er diese beneidet, was wenig Sinn in dem Zusammenhang macht. Im deutschen sagt er, das Yamaki keine Medaillen als toter entgegen nehmen kann, was mehr Sinn macht. Nach dem Kampf, fragt sich Henrys Vater was sie getan haben und das der Alptraum wirklich wahr geworden ist. Während der zweite Satz noch leicht Sinn macht, passt der Erste hier nicht, den im Original sagt er einfach nur: „Das sind die echten Digital Monster…“ Am Ende gibt es einen Schnitt, nachdem Lied gab es eine schwarzblende mit Text und der Erzähler las ihn vor: „Die Tamer gehen nur auf ein Abenteuer in die Digiwelt.“

In Folge 24, sagt Jen, nachdem sie das Glas genimmen hat und ihr Vater sagt, sie soll es abwaschen nichts, im deutschen sagt sie, sie macht es. Rikas Oma bedankt sich bei Renamon, als es sagt, es würde Rika beschützen, im deustchen sagt sie nur, sie ist beruhigt. Nach dem Eyecatch wurde eine Szene mit den Sonnenblumen noch einmal wiederholt. Takato schrieb im Aufsatz: „Ihr Unterricht ist nicht immer langweilig.“ Was bei einem 10 Jahre alten Jungen, wohl normal ist. Im deutschen wirkt er jedoch viel zu perfekt, weil er schreibt: „Ich finde ihren Unterricht überhaupt nicht langweilig. Fand ich noch nie.“  Als Frau Asanuma zu den Kindern rennt, sagt sie im deutschen, sie kann es unmöglich vor den Eltern geheim halten. Im japanischen macht sie sich Gedanken, über sich selber: „Und wem wird man die Schuld geben?“ Als Takatos Vater Guilmon sieht, fragt er, ob es das Karton-Vieh ist, im deutschen fragt er nur, was das ist. Als Takato seinen Eltern alles erzählt, fängt sein Vater an Brot zu backen. Im japanischen sagt seine Mutter dann, das es jetzt wichtigeres gibt. Im deutschen fragt sie, was er gerade vor hat.

 

In Folge 25, ist die eine Kralle von Renamon weiß, statt schwarz.  Nach dem Eyecatch wurde die Szene, wie Meramon sich zeigt und Rika erneut „Ein Digimon“ sagt, wiederholt. Da wir aber das Eyecatch nicht haben, ist dieser Schnitt nicht schlimm. Als die Jyagamon auftauchen, sagt Rika als Zusatz, das sie im Rudel auftreten. Im deutschen schaut sie zwar noch auf ihr Digivice, sagt aber: „Da kommt…eine ganze Horde.“

In Folge 26 sagt Kazu zu Kenta, das er ja herumerzählen könnte, das sein Cholesterinspiegel sehr hoch war. Im deutschen sagt er nur, er könnte ja erzählen was bei der ärztlichen Untersuchung herausgekommen ist. Als Renamon im japanischen sagt, das Kazu und Kenta nicht so wie Rika sind und die beiden sich beschweren, entschuldigt es sich, was zeigt wie vornehm es ist. Im deutschen sagt es an der Stelle nur: „Was ich damit sagen will, ist…“

In Folge 27 fragt sich Calumon, als es alleine unterwegs ist: „Ist das diese Einsamkeit?“ Dies bezieht sich auf  die Frage, die Takato ihm am Anfang der Staffel gestellt hatte und ihm erklärt hatte, was das für ein Gefühl ist. Im deutschen sagt es nur, es fühlt sich einsam. Im japanischen sagt Jen, wegen der Geschichte mit den roten Schuhen, man stirbt am Ende, im deutschen heist es nur, der tanzt bis zum bitteren Ende. Als Impmon sich an alles, was er bis jetzt erlebt hatte, erinnert, wird im japanischen nichts gesagt, im deutschen hat man Sätze eingefügt, was die Szene nicht all zu langweilig macht.

In Folge 28 ist Leomons Fell an den Beinen wieder schwarz, statt gelb. Im deutschen wirkt es so, als würden Rika und Renamon telepathisch kommunizieren, tun sie aber nicht. Als Megadramon auftaucht, sagt Renamon im japanischen nur, Rika sei sein Tamer, während es im deutschen moch zusätzlich sagt, es solle Rika und die Jungs in Ruhe lassen. Im japanischen verabschieded sich Hagurumon auch von Cyberdramon, im deutschen tut es das nicht. Im japanischen war es Ryo klar, das er irgendwann auf Menschen treffen würde, im deutschen sagt er das Gegenteil. Er fügt auch hinzu, das Cyberdramon, weil es so wild ist, für die reale Welt ungeeignet war. Im deutschen sagt er dies nicht. Rika sagt auch zu Kazu, als dieser sie runter macht, das er stänig nur ein Klotz am Bein sei, im deutschen sagt sie das nicht.

In Folge 29 sagt Ryo man muss nur dann etwas Essen, wenn man wirklichen Hunger hat, im deutschen sagt er jedoch, man muss überhaupt nicht Essen. Im Kampf wird jedesmal Evo! unterbrochen, wenn man eien Bewegung von Ryo sieht, im deutschen ist dies zum Glück nicht der Fall, da es so wirkt, als wenn der Ton aus wäre.

In Folge 30 sagt Reika zu Yamaki „Anata“ was meist  „Liebling“ bedeutet. Im deutschen sagt sie du und nicht Liebling. Als Yamaki angerufen wird, denkt die Person nicht wie im deutschen: „Die werden noch sehen, wo das alles hinführt“ sondern er fragt sich, wie lange Yamaki sich noch abschotten will.

In Folge 31 ist Andromon im japanischen Typus Datei,  in anderen Medien und im deutschen ist es Serum. Im deutschen sagt Orochimon, als sie seine Köpe angreifen, sie hätten umsonst gekämpft, ohne zu erklären wieso. Im japanischen sagt es, die anderen Köpfe sind nur Attrappen.

In Folge 32 sagen Kentas Eltern, das er sich nicht von ihnen verabschiedet hat, im japanischen sagen sie, sie waren nicht Zuhause, als er ging. Als erzählt wurde, wann die Digimon erschaffen wurden, sagt Rikas Mutter: „Ich wr damals auch ein Kind und Digimon haben mich nie sondelrich begeistert.“ Das mit dem interesse sagt sie im japanischen gar nicht.  Daraufhin sagt die Oma, das sie eine Ausnahme war und das es nicht weiter wichtig sei. Im japanischen sagt sie: „Aber du hast bis vor kurzem, nicht an die Digimon geglaubt.“ Als Henry, Shibumi fragt, ob er seinen Vater kennen würde, sagt er im japanischen den Namen der Gruppe: „Wild Bunch“. im deutschen sagt er nur Forschungsteam. Als Takato fragt, ob die Digi-Gnome Lebewesen sind, fragt Shibumi wieso es so wichtig ist, ob sie Lebewesen sind oder nicht, im deutschen sagt er, er kann nicht verstehen, wie man eine solche Frage stellen kann.

In Folge 34, bewegt sich die Hand von Beelzemon kein Stück weiter und die Wunde wird auch nicht größer, obwohl Leomon sich bewegt. Am Ende der Folge ist unter der Rüstung von WarGrowlmon alles rot, durch die Linien sieht man aber, das dort eine schwarz sein müsste. Als Rapidmon auftaucht, ist „Sei frei“ kurz anders zu hören vom klang, im japanischen ist das nicht so. Als Rika im japanischen sagt, es solle sich entwickeln, sagt Kyubimon auch kurz: „Entwicklen…“ und greift dann nochmal an. Im deutschen sagt es an dieser Stelle gar nichts. (Rika spielt aber auch keine Karte, sondern hält nur ihr D-Power hoch, was ein allgemeiner Fehler ist.) Die Schlaggeräusche von Beelzemon vs. Kyubimon sind im japanischen lauter als im deutschen. Im japanischen sagt Leomon zu Beelzemon, ihm ist nun klar, das man nicht nur durch Kraft digitieren kann, Jen sagt dann nur: „Leomon…“ Im deutschen sagt Leomon jedoch: „Durch rohe Gewalt kann man nicht digitieren, glaub mir, diese Erfahrung habe ich bereits gemacht.“ Und Jen dann: „Aber, heist das, dass du…“ Es wirkt so, als wäre da ein Geheminis, der Satz ist jedoch frei erfunden. Kurz nachdem Beelzemon Leomon getötet hat, sagt Growlmon fassungslos: „Du Mistkerl, du hast tatsächlich Leomon vernichtet.“ Im japanischen wirkt es geschockter, indem es folgendes sagt: „Leomon…Es war so stark und gütig…“

In Folge 35 fragt sich Beelzemon, ob er durch Megidramon sterben soll, im deutschen sagt er nur, er wird es ihm zeigen. Im Rückblick sagt Guilmon „Wir sind doch Freunde“ im japanischen ist dort kein Ton zu hören. Als Takato sich bwusst wird, das Guilmon aus Daten besteht, bei seiner Zeichnung, weint er im japanischen, im deutschen klingt der Sprecher normal.  Beelzemon fragt ob sie todessehnsucht haben, im deutschen fragt es ob sie mit seine krallen Bekanntschaft machen wollen.

In Folge 36 redet Gallantmon im japanischen wieder, von sich in der dritten Person. Im deutschen tut es dies nicht. „Fahr zur Hölle“ sagt Takato im deutschen, im japanischen sagt es Gallantmon. Jens Schrei, das Takato aufhören soll, ist im japanischen nicht zu hören, im deutschen ruft sie: „Hör auf Takato!“ Im deutschen wirkt die Szene somit besser.

In Folge 37 sagt Rika im deutschen, sie kämpft auch nicht wirklich gerne, aber im japanischen sagt sie eigentlich, das sie auch keinen Spaß mehr daran hat. Im japanischen sagt Henry, seine Schwester sei selber schuld, weil sie immer so unvernünftig ist, im deutschen fragt er, ob sie nicht versteht das sie, sie nicht mitnehmen können, weil es zu gefährlich ist. Im japanischen klingt Henry an der Stelle viel wütender als im deutschen. Die Blase in der sie sind, zum Transport, ist im japanischen viel lauter als im deutschen. Renamon sagt im deutschen, als sie das Schloss betreten, das dort eine starke Kraft ist und er mit alla Kraft dagegen ankämpfen muss. Eigentlich spricht er im japanischen aber von Zorn und das er bei dem kleinsten Fehler sterben könnte.

In Folge 38 sagt Kazu, als Azulongmon erscheint und Kenta fragt, was da aufgetaucht ist: „Keine Ahnung, ich schätze irgendein Digimon.“ Im japanischen sagt er: „Das kennst du doch…“  Als Guilmon fragt was über ihm und Terriermon los ist, antwortet es im deutschen: „Kann ich nicht genau erkennen.“ Die Tatsache das die Götter so groß sind, macht den Satz lächerlich, im japanischen sagt es nur, es hat keine Ahnung.  Calumons Geräusche, wenn es versucht hoch zu klettern, sind im japanischen viel lauter und deutlicher zu hören, als im deutschen.  Im Rückblick wird geredet, im japanischen nicht. Wenn man an die vorletzte Folge von Tamers denkt, ist es hier ein Fehler, das Gallantmon fliegen kann. Die Götter werden im japanischen heilige Bestien genannt.

In Folge 39 ist die Hose von Kazu schwarz.

In Folge 47 ruft Calumon nach Justimon, obwohl es dieses nicht kennen kann.

In Folge 49, als Starting Point eingespielt wird, ist zuerst die Musik aus der japanischen Fassung zu hören und ganz abrupt wird dann das deutsche Stück eingefügt.

In Folge 41 sagt Guilmon in der deutschen Fassung „Pizza“, aber man sieht ganz klar das es sich nicht um eine Pizza Verpackung handelt.

In der letzten Folge, fehlen Rika und Henry auf einmal ihre Schweißbänder, aber nur in der einen Szene.